Die besten Tipps und Tricks, um pro Tag 30 Minuten Arbeitszeit einzusparen

"Zeit ist Geld" - Benjamin Franklin (Ratschläge für junge Kaufleute, 1748) 


Die Zeit spielt sowohl privat, als auch in unserer Arbeitswelt eine immer wichtigere Rolle: Wie lange geht der Urlaub? Wie viele Arbeitsstunden stehen heute noch an? Wann und wie lange dauern meine täglichen Termine auf Arbeit?

Die Produktivität wird am Aufwand und der Zeit gemessen. Daher ist ein optimales Zeitmanagement das A und O, um schnell und effizient arbeiten zu können. Leider kommt es dennoch vor, dass Unregelmäßigkeiten mit der Arbeitswelt kollidieren, und Aufträge nicht wie gehofft erledigt werden können. Knapp datierte oder über einen längeren Zeitraum angehäufte Aufträge sorgen zusätzlich für Leistungsdruck und Zeitstress. Auch bei neuen Projekten kann es dazukommen, dass bestimmtes Wissen in dem Aufgabenbereich schlichtweg fehlt. 

Das ist jedoch kein Grund zur Sorge. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die dir und deinem Unternehmen dabei helfen, schnell und effizient zu arbeiten. 


Mit Fiverr effizient Zeit sparen


https://logosmarken.com/fiverr-logo/


In stressigen Zeiten kannst du dir zusätzliche Unterstützung von außerhalb holen: Über die Online-Plattform Fiverr bieten freie Mitarbeiter aus aller Welt ihre digitalen Dienstleistungen in verschiedenen Bereichen an und arbeiten extern an deinen anstehenden Projekten. 

In Form von “Gigs” werden Dienste angeboten - gegen eine faire und vorher festgelegte Bezahlung. 

Besonders von Vorteil sind Abonnements einzelner Aufträge, die dir dabei helfen, kontinuierlich über einen längeren Zeitraum deine Projekte effizient zu bearbeiten. 


So kannst du beispielsweise Unterstützung engagieren, die dir bei dem Design von Visitenkarten oder gar einer ganzen Website hilft. Im Bereich digitales Marketing strecken sich die Dienste von SEO, über Social Media Werbung und -Marketing, bis hin zum gemeinsamen Erarbeiten von Marketingstrategien. 

Vor eurer Zusammenarbeit klärt ihr die bestimmten Rahmenbedingungen, wie das Budget und die Lieferzeit. Nach der gemeinsamen Arbeit hast du die Möglichkeit, die unterstützenden Dienste zu bewerten. 


Allerdings ist es nicht immer gleich zwingend, sich Unterstützung von außerhalb zu suchen. Ein gutes Zeitmanagement trägt dazu bei, Aufträge der Zeit entsprechend auf die Mitarbeitenden aufzuteilen. 



Mit diesen Methoden kannst du deinen Arbeitsalltag zeitlich besser planen 


Es gibt verschiedene Methoden, die zu einem guten Zeitmanagement beitragen. Besonders wichtig ist dabei, in welcher Zeit die anstehenden Aufgaben zu erfüllen sind. Einige Methoden können dabei eine richtige Hilfestellung sein. 


Die ABC Analyse 


Bei dieser Methode werden die Aufgaben nach Wichtigkeit und Dringlichkeit aufgelistet: Was muss als erstes erledigt werden und welche Aufgaben können auch später bearbeitet werden? 


Die Aufgaben ordnest du einfach den Kategorien A, B oder C zu und bearbeitest diese dementsprechend: 

A: Sehr wichtige Aufgaben, die zuerst erledigt werden müssen 

B: Aufgaben, die eine hohe Priorität haben 

C: Diese Aufgaben können noch warten und sind nicht sehr relevant 



Wem das noch zu ungenau ist, kann zum Eisenhower-Prinzip greifen. 


Auch hier werden Aufgaben nach bestimmten Merkmalen eingeordnet: in eine 4-Felder-Matrix. Bei dieser Methode handelt es sich ebenfalls um die Priorisierung der Aufgaben. Da in der Arbeitswelt jedoch jede Aufgabe gleich dringend und wichtig sein kann, liegt die Kunst darin, zu filtern, welche Aufgaben einen höheren Priorisierungsstatus haben. 


https://karrierebibel.de/eisenhower-prinzip/


Die Alpen Methode 


Um die Aufgaben und deren Aufwand einschätzen zu können, kann dir die Alpen-Methode perfekt helfen. 

Dabei gehst du nach folgendem Prinzip vor: 


A - Aufgaben aufschreiben

L - Länge einschätzen

P - Pufferzeit einplanen

E - Entscheidungen treffen 

N - Nachkontrollieren


Alles eine Frage des Selbstmanagements


Eine bedachte Organisation am Arbeitsplatz kann den Arbeitsalltag erheblich erleichtern und strukturieren. 

Schon einfache Tipps können dazu hilfreich sein. To-Do-Listen helfen bei der Sortierung von anstehenden Aufgaben und geben einen guten Überblick, sodass die Arbeitszeit auch langfristig geplant werden kann. 


Neben verschiedenen Methoden gibt es weitere Tipps, die dir helfen, effizient zu Arbeiten und dabei Zeit zu sparen. 


- Ablenkung ist ein Zeitfresser! In deiner produktiven Phase kann es dir dabei helfen, Smartphone und Social Media hinten ran zu stellen und dich auf deine Arbeit zu konzentrieren. Mit etwas Selbstmanagement und Disziplin wirst du merken, dass das leichter geht, als gedacht! 


- In Gruppenarbeiten können bestimmte Aufgaben zusammen schneller gelöst werden. Setze dich mit deinen Kolleg*innen zusammen und schaut gemeinsam, bei welchen Aufgaben es Schnittstellen gibt. 

Delegiere deine Aufgaben! Alles auf dich zu laden und Aufgaben per se alleine zu lösen, ist nicht immer der richtige Weg. Du kannst bestimme Aufgaben auch an Kolleg*innen abgeben, die einen zeitlichen Puffer haben. 


- Schaffe eine Arbeitsroutine! Durch einen routinierten Arbeitsalltag gehen dir Aufgaben schneller von der Hand, da du das Handling verinnerlicht hast. Das spart vor allem Zeit und Aufwand. 


- Mache dir keinen Stress! Ein gutes Zeitmanagement glänzt davon, geordnet und ruhig an deine Aufgaben ranzugehen. (Zeitlicher) Stress hilft weder dir, noch deinen Kolleg*innen oder Vorgesetzten.