4 Social Media Inhalte, die für Unternehmen fast immer funktionieren

Man kennt es vielleicht ,man sitzt zu Hause und überlegt sich: Was könnte man jetzt diesen Samstag noch abends posten.

Man versucht irgendwas zu posten, was den Followern Mehrwert bietet. Aber wie kann man das gleichzeitig damit verbinden, dass man ja auch was verkaufen möchte?

Keine Sorge, wir haben die Posts, die immer funktionieren.

Die Social Media Listen


Was wirklich immer funktioniert, sind Listen. Irgendwie haben wir eine Affinität für Dinge, die mit einer Nummer versehen sind, zusammen mit einem Thema, dass uns interessiert.


Der Titel dieses Blogs ist nur ein Beispiel dafür, dass Listen unser Interesse viel leichter erwecken, als es ein normaler Titel könnte.


Aber wie setzt du es jetzt um? Auf Instagram ist es relativ leicht umzusetzen, denn alles, was du brauchst, ist ein Swipe-Post. Du hast es bestimmt öfter schon mal gesehen, dass du beim bestimmten Instagram Beiträgen einfach nach rechts swipen kannst. 

Bei deinen Beiträgen kann es genauso sein, denn du kannst einfach einen Post mit der Liste erstellen und dabei die jeweiligen Punkte integrieren. Pro Slide kannst du dann auf einen Teil der Liste eingehen und es visuell untermalen, mit einem Bild oder einem Video sogar.

Beispiele dafür sind “Die 4 schönsten Weinregionen Deutschlands” oder “die 3 schlimmsten Fashionausrutschern bei Männern”

Erzähl von der Zukunft


Vielleicht fällt dir jetzt aber gerade keine Liste ein, die du präsentieren könntest. Oder du hast einfach keine Lust irgendwas zu recherchieren. In diesem Fall kannst du einfach deinen Followern ein paar News von deinem Unternehmen erzählen. 

Vielleicht steht irgend ein neues Projekt an was sie entwickeln wollt? Vielleicht habt ihr eine spannende Cola Kollaboration im Petto? Oder vielleicht ist es einfach nur die neue Kollektion oder die neue Produktpalette, die kurz davor steht, veröffentlicht zu werden. Egal was es auch ist, es wird ein paar deiner Follower geben, die quasi nur darauf warten News von dir zu erhalten.


Halte deine Follower deshalb immer auf den neuesten Stand, denn auch das sorgt für eine gute Follower-Bindung. Tatsächlich lieben wir es News zu erfahren und bei den ganzen negativen Dingen in den Medien, ist es nicht verwunderlich, dass wir auch mal positive News schätzen

Zeige uns die Kulissen


Was auch immer gut ankommt, wenn du z.B. noch etwas kleiner bist, ist es einen Blick hinter die Kulissen zu zeigen. Es ist immer interessant, was eigentlich im Hintergrund eines Unternehmens passiert. Du kannst uns z.B. deine Mitarbeiter zeigen oder du kannst uns zeigen, wie du bestimmte Dinge regelst. 

Gerne wird das verbunden, in dem gezeigt wird, was ein bestimmter Kunde für ein Problem hat und wie du es gerade am Lösen bist. Das zeigt natürlich auch, dass du fähig bist und es zeigt ebenso, dass du dich ehrlich um deine Kunden kümmerst.

Erwecke Emotionen


Die wahrscheinlich beliebteste und effektivste Post-Art habe ich mir bis zum Schluss aufgehoben. Es geht darum Emotionen im Gegenüber auszulösen. Du siehst es vielleicht öfter einmal, dass bestimmte Unternehmen Motivationszitate posten oder einfach Dinge die einen motivieren sollen. Das hast du ganz häufig bei Fitness und Sport Firmen, die im Endeffekt davon profitieren, wenn sie ihre Follower zu etwas motivieren. 

Ein anderes Beispiel ist Unterhaltung. Egal was für einen Post du machst, die meisten Likes wirst du wahrscheinlich dann bekommen, wenn du ein Meme postest. Wir lieben es zu lachen und wir umgeben uns gerne mit positiven Emotionen. 

Ein anderes Beispiel, was man eher weniger sieht, ist dass der Wut. Wir schauen uns extrem gerne an, wenn sich jemand über etwas aufregt. Es ist aber vollkommen egal, ob derjenige unsere Meinung vertritt oder nicht. Wir lieben es einfach nur jemanden dabei zuzusehen, wie er sich über ein Thema aufregt, ziemlich komisch oder? 

Das funktioniert natürlich nur, wenn du auch ein entsprechendes Video dazu machst. Erst so kommen die Emotionen wirklich zum Konsument. 

Wenn es also um Emotionen geht, dann hast du eine Menge Auswahlmöglichkeiten. Wenn du lustig bist, dann poste ein Meme. Falls das eher nicht so dein Stil ist, dann kannst du jederzeit auch von dir etwas erzählen, dass du überwunden hast. Du kannst z.B. davon erzählen, wie du mal Probleme in der Firma hattest, denn das vermittelt Menschlichkeit und kann andere inspirieren, die z.b. Angst vor etwas haben. Diese Strategie funktioniert extrem gut in der Unternehmerszene, um andere Leute dazu zu motivieren ihr eigenes Unternehmen zu starten.

Zusammenfassung


Allgemein hast du jetzt von mir ein paar Posts mitbekommen, die dir im Verlauf deine Social Media Karriere weiter helfen sollten. Es gibt natürlich noch viele weitere Postmöglichkeiten, die du einbinden kannst. Das hier sind nur die Häufigsten, die du wahrscheinlich vorfinden wirst. Falls dir der Blogbeitrag gefallen hat, dann teile ihn gerne mit jemanden, der Probleme beim Posten hat. Bis dahin noch einen schönen Tag, Michael Kaschinski.


Diesen Post teilen